Grenzbebauung: Reglungen für die Grundstücksgrenzen

Die Grenzbebauung unterliegt einschränkenden Vorschriften.. Wenn es um den Bereich nahe der Grundstücksgrenze geht, sind besondere Regelungen zu beachten. Bei der Errichtung des Gartenhauses oder dem Bau einer Mauer, mit der das eigene Grundstück eingefriedet wird, müssen bestimmte Abstandsflächen eingehalten werden. Der Nachbar kann bei Nichtbeachtung verlangen, dass Gartenhaus und Mauer wieder abgebaut werden. Wo…
Weiterlesen

Freistellungsverfahren

Viele Bundesländer ermöglichen im Rahmen des Baus von Einfamilienwohnraum ein „freigestelltes“, genehmigungsfreies Bauen. Für die Genehmigungsfreistellung muss ein zu bebauendes Grundstück in einem Bereich liegen, in dem ein qualifizierter Bebauungsplan bzw. eine entsprechende Gemeindebausatzung vorliegt. Den Vorgaben dieses Bebauungsplans und den üblichen Anforderungen der jeweiligen Landesbauordnungen muss das gesamte Bauvorhaben natürlich entsprechen. Von Architekten, Sachverständigen…
Weiterlesen

Bebauungsplan

In einem Bebauungsplan wird genau und rechtlich verbindlich geregelt, wie ein Grundstück bebaut werden darf. Aus dieser Festsetzung ergeben sich dann auch die Nutzungsmöglichkeiten der Flächen, die nicht bebaut werden dürfen. Für die Aufstellung eines Bebauungsplans ist die jeweilige Gemeinde zuständig. Diese legt per Satzung fest, welche Art von Nutzung erlaubt ist. Damit handelt es…
Weiterlesen

Bauleitplan(ung)

Die Gemeinde legt bestimmte Flächen für spezielle bauliche und sonstige Nutzungen im Bauleitplan fest. Nur die Gemeinden sind befugt einen solchen Plan, der die zukünftigen Entwicklungen  der Stadtplanung steuerbar macht und damit ein wichtiges städtebauliches Planungsinstrument darstellt, zu erstellen. Die Bauleitplanung setzt sich aus dem Bebauungsplan und dem Flächennutzungsplan zusammen.
Weiterlesen

Grundflächenzahl (GRZ) – Maß der baulichen Nutzung

Die Grundflächenzahl gibt genau an, wie dicht eine Grundstücksfläche versiegelt oder überbaut werden darf. Mit der GRZ wird ein Mindestanteil an Freiflächen berechnet. Die GRZ ist somit eine ökologische Zahl, denn sie determiniert die überbaubare Grundstücksfläche. Die Grundflächenzahl wird als Relation, also als Dezimalzahl angegeben. Eine GRZ von 0,3 bedeutet, dass 30 Prozent der Fläche…
Weiterlesen

Wie wird der Grundstückswert einer Immobilie ermittelt?

Die Ermittlung des Grundstückswerts (auch Bodenwert genannt) ist gesetzlich in Paragraph 8 der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmowertV) geregelt. Um ein Verkehrswertgutachten zu erstellen, muss der Immobiliengutachter zunächst den Grundstückswert ermitteln. Dieser entspricht dem Wert des unbebauten Grundstücks. Es werden also keine baulichen Anlagen berücksichtigt, sondern es wird gedanklich davon ausgegangen, dass das Grundstück unbebaut ist. Von welchen…
Weiterlesen

Gewerbegebiet

Unter einem Gewerbegebiet versteht man ein speziell ausgewiesenes Areal innerhalb einer Kommune, auf dem sich vornehmlich Gewerbebetriebe ansiedeln. Die Grenzen dieses Gebietes werden durch den Bebauungsplan der Kommune definiert. Dabei dürfen die Gewerbebetriebe keine erheblichen Emissionen (Lärm, Luftverschmutzung) wie in einem Industriegebiet verbreiten. Privat genutzte Wohnungen und Häuser sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. Wird das…
Weiterlesen
Menü