Die Grundschuld dient der Sicherung von Krediten

Eine Grundschuld ist ein Grundpfandrecht, das der Kreditsicherheit dient. Wenn man einen Kredit beantragen möchte, verlangt die Bank eine Sicherheit, um sich vor dem Kreditausfallrisiko zu schützen. Immobilieneigentümer können ins Grundbuch eine Grundschuld eintragen lassen und bieten der Bank auf diese Weise ein hohes Maß an Kreditsicherheit. Die Grundschuld gehört zu den sogenannten “dinglichen Rechten”.…
Weiterlesen

Grundpfandrecht – Absicherung für Gläubiger

Das Grundpfandrecht ist eine Möglichkeit, einen Finanzierungs-Kredit für ein Grundstück abzusichern. Denn die meisten Grundstücke werden zumindest zum Teil mit einem Kredit finanziert. Kann der Kreditnehmer die vertragsgemäße Rückzahlung der Raten nicht mehr leisten, macht die Bank von diesem dinglichen Verwertungsrecht Gebrauch. Im schlimmsten Fall wird die Immobilie per Zwangsvollstreckung veräußert, sodass aus dem Erlös…
Weiterlesen

Rentenschuld

Eine Art der Grundschuld stellt nach § 1199 BGB die Rentenschuld dar, welche ebenfalls als Grundschuld ins Grundbuch eingetragen wird. Dabei werden aus dem Grundstück oder der Immobilie regelmäßig wiederkehrende Zahlungen vereinbart und mit Eintrag gesichert. Es wird eine Ablösungssumme bestimmt, die es dem Eigentümer ermöglicht die Rentenschuld mit einer Einmalzahlung abzulösen.
Weiterlesen
Menü