Immobiliengutachter in Frankfurt am Main – Profitieren Sie von lokaler Expertise!

Immobiliengutachter Frankfurt

Immobiliengutachter Frankfurt: langjährige Expertise und lokaler Sitz in Frankfurt am Main

Die Immobiliengutachter in Frankfurt aus dem Experten-Team von Ruof & Kollegen sind darauf spezialisiert, fachlich fundierte Immobilienbewertungen zu erstellen. In keiner anderen Branche ist die Kenntnis regionaler und lokaler Besonderheiten derart wichtig wie im Immobilienbereich. Nutzen Sie die ausgezeichnete Ortskenntnis unserer Immobiliengutachter, wenn Sie eine rechtssichere Immobilienbewertung in Frankfurt a. M. benötigen. Wir beziehen nicht nur die konkrete Immobilie in die Betrachtung ein, sondern ermitteln den Verkehrswert vor dem Hintergrund des Immobilienmarkts in Frankfurt. Dank unserer hervorragenden Vernetzung im Rhein-Main-Gebiet können wir die Entwicklung von Immobilienpreisen und Mieten beurteilen und Ihnen in kurzer Zeit ein aussagekräftiges Verkehrswertgutachten liefern.

Überlassen Sie diese wichtige Aufgabe einem Spezialisten! Denn es bedarf einer exzellenten Ausbildung und zudem langjähriger Erfahrung, um als Immobiliengutachter in Frankfurt die Wertermittlung privat und gewerblich genutzter Immobilien zu übernehmen. Vermeiden Sie das Risiko von Vermögensschäden und Nachteilen in rechtlichen Auseinandersetzungen durch falsch oder unpräzise erstellte Immobiliengutachten. Im Sachverständigenbüro von Ruof & Kollegen finden Sie den Experten, der als Immobiliengutachter in Frankfurt am Main Ihre Immobilie kompetent, zuverlässig und rechtssicher bewertet.

Die Berufsbezeichnung des Immobiliengutachters ist leider nicht gesetzlich geschützt. Anders als bei der Beauftragung eines Handwerkers können Sie also nicht sicher sein, dass ein kompetenter Experte die Wertermittlung übernimmt. Deshalb ist es wichtig, sich vorher über die Fähigkeiten der Immobiliengutachter in Frankfurt am Main zu informieren. Auf unserer Website haben wir alle Informationen zusammengestellt, damit Sie sich einen umfassenden Eindruck von unserem Team verschaffen können. Alle Kollegen von Ruof Immobilienbewertung verfügen über eine hervorragende Ausbildung. Sie sind deshalb berechtigt, die Bezeichnung EU-zertifizierter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten zu tragen. Damit erfüllen sie die formale Voraussetzung, um als gerichtliche Immobiliengutachter in Frankfurt am Main Verkehrswertgutachten zu erstellen.

Was zeichnet unseren Service außerdem aus? Wir bieten Ihnen Immobilienbewertungen in Frankfurt a. M., die sich am dortigen Immobilienmarkt orientieren und die speziellen Bedingungen der Finanzmetropole bestmöglich einbeziehen. Unsere Immobiliengutachter in Frankfurt berücksichtigen dabei die aktuellen Kennzahlen und beurteilen die Immobilienwerte vor dem Hintergrund der Entwicklung in den vergangenen Jahren. Dabei werden selbstverständlich auch aktuelle Trends beachtet und die Perspektive auf die kommenden Jahre ausgeweitet.

Welche Besonderheiten sollten Immobiliengutachter in Frankfurt am Main beachten?

Immobiliengutachten müssen neben dem Zustand der Immobilie regionale Faktoren berücksichtigen, die einen erheblichen Einfluss auf den Verkehrswert haben. In den begehrten Lagen in der Frankfurter Innenstadt ist eine Eigentumswohnung wesentlich mehr wert als eine ähnlich große, identisch ausgestattete Wohnung am Stadtrand. Gerade in einer Metropole wie dem deutschen Finanzzentrum ist der Einfluss der Lage extrem hoch.

Unsere Immobiliengutachter berücksichtigen darüber hinaus die allgemeine Entwicklung von Kaufpreisen und Mieten sowie die aktuelle Marktlage. Die Immobilienbewertung in Frankfurt ist somit eine komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl an Determinanten einbeziehen muss. Aktuelle Werte der folgenden Kriterien bilden die Basis des Verkehrswertgutachtens:

  • Bausubstanz
  • Mietpreise
  • Pachten
  • Liegenschaftszinsen
  • Bodenwerte
  • Sachwertfaktoren
  • Demografie
  • gesamtwirtschaftliche Konjunktur
  • Konjunktur des Immobiliensektors in Frankfurt a. M.

Situation auf dem Immobilienmarkt in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist mit knapp 750.000 Einwohnern Deutschlands fünftgrößte Stadt und einer der wichtigsten Standorte der Finanzbranche weltweit. Die auch als Mainhattan bezeichnete Metropole zieht viele gut ausgebildete Menschen an, die im Bankensektor und in den zahlreichen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen arbeiten. Für junge Leute ist Frankfurt ebenfalls eine reizvolle Stadt, denn sie bietet mit zwei Universitäten, mehreren Hochschulen sowie renommierten Unternehmen hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten. Der Wohnraum ist in Frankfurt knapp, und besonders im Bereich in und nahe der City werden seit Jahren steigende Immobilienpreise und Mieten festgestellt. Ein Grund für diese Entwicklung sind die Investitionen von privaten Kapitalanlegern aus dem asiatischen Raum. Fast 80 Prozent aller hochwertigen Wohnungen im Europaviertel werden von dieser Käufergruppe erworben.

Frankfurt ist in 46 Stadtteile oder 16 Ortsbezirke aufgeteilt. Besonders beliebte Stadtteile sind die Innenstadt, die Altstadt, das Gutleutviertel, Westend-Süd und das Gallusviertel. Hier werden die höchsten Immobilienpreise und Mieten verlangt. Vergleichsweise günstig kann man Immobilien in Sossenheim, Bonames, Fechenheim und Griesheim mieten oder kaufen. Wichtigste Faktoren für hohe Mieten und Kaufpreise sind die Nähe zur Innenstadt, die Infrastruktur vor Ort sowie die Qualität der Immobilien. Da allgemein zu wenig gebaut wird, ist davon auszugehen, dass sich der Trend zu steigenden Preisen auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Wenn mit dem Brexit die Bedeutung Frankfurts als Finanzmetropole weiter steigt, weil London an Bedeutung verliert, wird sich die Lage auf dem Immobilienmarkt verschärfen.

Hohe Nachfrage nach Immobilien in der City von Frankfurt am Main

Die Immobilienpreise haben sich in Frankfurt in den letzten acht Jahren in einigen Vierteln nahezu verdoppelt. Eigentumswohnungen in sehr guter Wohnlage kosten mittlerweile bis zu 6.400 Euro pro Quadratmeter. Wer sich für eine Immobilie in einer Top-Lage interessiert, muss sogar Preise von bis zu 12.000 Euro pro Quadratmeter einkalkulieren. Im Durchschnitt werden Eigentumswohnungen für 4.200 bis 6.000 Euro pro Quadratmeter angeboten. Grundstücke für Ein- bis Zweifamilienhäuser erzielen Quadratmeterpreise von 750 bis 1.100 Euro. Dieser Wert ist vergleichsweise günstig, wenn man Wiesbaden oder den landschaftlich reizvollen Vordertaunus einbezieht, wo im Durchschnitt 1.200 Euro je Quadratmeter verlangt werden. In Frankfurt am Main kostet ein gut ausgestattetes Einfamilienhaus durchschnittlich 950.000 Euro. Ein Reihenhaus kann für 550.000 Euro erworben werden.

Die Mietpreise haben sich auf Vorjahresniveau stabilisiert und liegen für Neubauten in der begehrten Innenstadt bei 18 Euro je Quadratmeter. In anderen Stadtteilen liegen sie bei durchschnittlich 14 Euro. Altbauwohnungen in weniger beliebten Stadtteilen gibt es bereits ab acht Euro Miete pro Quadratmeter. Besonders groß ist die Preisspanne bei den Büromieten. Einfach ausgestattete Büros können bereits ab sieben Euro je Quadratmeter gemietet werden. In einem top-ausgestatteten Bürogebäude in der City werden jedoch bis zu 40 Euro pro Quadratmeter verlangt.

Wie wird sich der Immobilienmarkt in Frankfurt am Main entwickeln?

Frankfurt ist der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt der Metropolregion und zählt zu den Weltstädten. Als Sitz der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank ist die Stadt außerdem politisch bedeutend. Darüber hinaus zieht Frankfurt als Banken-, Versicherungs-, Industrie- und Messestandort kontinuierlich neue Einwohner in die Stadt. Auch in der Mainmetropole ist der Trend festzustellen, dass Familien die Vorteile der Stadt dem ruhigen Leben auf dem Land vorziehen. Daher sind größere Wohnungen sowie Einfamilienhäuser sehr gefragt.

In Frankfurt genießen die Einwohner neben hervorragenden Arbeitsmöglichkeiten eine ausgezeichnete Infrastruktur. Die Stadt ist ein europäischer Verkehrsknotenpunkt und der Airport einer der größten und bedeutendsten Flughäfen der Welt. Der in Deutschland und Europa einzigartigen Skyline verdankt Frankfurt die Bezeichnung Mainhattan. Weltberühmte Wahrzeichen sind der Kaiserdom, die Altstadt mit dem Römerberg und dem Rathaus sowie das Dom-Römer-Areal. Trotz des urbanen Flairs ist Frankfurt eine grüne Stadt. Mehr als 40 Prozent der Stadtfläche sind mit Grünflächen bedeckt. Ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot mit dem Museumsufer, der Oper, dem Goethehaus und verschiedenen Theatern steht für die Freizeitgestaltung zur Verfügung. Darüber hinaus ist die geografische Lage am Main nahe dem Taunus ein Grund für die Beliebtheit der Stadt.

Es ist damit zu rechnen, dass die Miet- und Kaufpreise in den begehrten Wohnvierteln auf hohem Niveau bleiben oder sogar weiter steigen. Die wirtschaftliche Bedeutung Frankfurts wird nach dem Brexit wahrscheinlich zunehmen. Der allgemeine Trend zum Wohnen in der Stadt mit allen Vorteilen der urbanen Lebensweise spricht ebenfalls dafür, dass Frankfurt ein begehrter Standort bleibt. Darüber hinaus ist die hohe Nachfrage ausländischer Kapitalanleger ein Grund für die anhaltende Dynamik auf dem Immobilienmarkt.

Wann sollte eine Immobilienbewertung in Frankfurt erfolgen?

Ein Immobiliengutachter in Frankfurt am Main sollte beauftragt werden, wenn sich die Eigentumsverhältnisse ändern. In diesem Fall kann nur die rechtssichere Feststellung des Immobilienwerts den Eigentümer vor Vermögensverlusten schützen. Wenden Sie sich an die Experten aus dem Team von Ruof Immobilienbewertung, wenn Sie ein Verkehrswertgutachten benötigen. Unser Sachverständigenbüro erstellt Immobiliengutachten in höchster Qualität, auf die Sie sich vollkommen verlassen können und die vor Gericht eine wichtige Argumentationshilfe sind. Bei folgenden Anlässen sollten Sie einen Immobiliengutachter in Frankfurt am Main kontaktieren:

  • vor dem Kauf einer Immobilie
  • vor dem Verkauf einer Immobilie
  • bei Erbstreitigkeiten
  • für die Zugewinnermittlung bei Scheidungen
  • als Absicherung der Bau- oder Anschlussfinanzierung
  • bei Schenkungen
  • bei Vormundschaften
  • vor der Bilanzierung von Unternehmenswerten

Wie geht der Immobiliengutachter in Frankfurt bei der Wertermittlung vor?

Um eine gerichtsfeste Immobilienbewertung in Frankfurt am Main vorzunehmen, wenden unsere Immobiliengutachter die drei vom Gesetzgeber vorgesehenen Verfahren der Wertermittlung an:

  • Sachwertverfahren
  • Vergleichswertverfahren
  • Ertragswertverfahren

Ein unantastbares Immobiliengutachten berücksichtigt neben dem Wert der Immobilie, der sich aus der Größe, Bausubstanz und der Ausstattung ergibt, die regionalen Faktoren. Unsere Immobiliengutachter in Frankfurt zeichnen sich durch exzellente Ortskenntnis aus und garantieren eine Immobilienbewertung auf höchstem Niveau.

Immobilienbewertung von Privatimmobilien in Frankfurt

Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen werden vom Immobiliengutachter in Frankfurt nach dem Sach- oder dem Vergleichswertverfahren bewertet. Das Sachwertverfahren betrachtet den Gebäude- und Grundstückswert separat und berechnet diese Werte unter Berücksichtigung von Kennzahlen und wertmindernder sowie werterhöhender Faktoren. Das Vergleichswertverfahren kommt zur Anwendung, wenn es ausreichend Werte für vergleichbare Immobilien gibt. Ein detailliertes Verkehrswertgutachten begründet den ermittelten Immobilienwert und legt außerdem dar, welche Faktoren zur Werterhöhung oder -minderung beigetragen haben.

Wertermittlung von Gewerbeobjekten in Frankfurt am Main

Für ein derartiges Verkehrswertgutachten wird im Wesentlichen das Ertragswertverfahren angewendet. Dabei steht der mit der Immobilie jährlich erzielbare Reinertrag im Fokus. Dieser Ertrag drückt sich im Liegenschaftszins aus und definiert die Renditeerwartungen der Investoren. Für die Wertermittlung muss der Immobiliengutachter in Frankfurt alternative Nutzungsmöglichkeiten finden sowie die damit erzielbaren Renditen berechnen und begründen. Je spezieller eine Gewerbeimmobilie ist, desto schwieriger ist die Anwendung des Ertragswertverfahrens. Die kompetenten Mitarbeiter aus unserem Sachverständigenbüro verfügen jedoch sowohl über die Expertise als auch über die Erfahrung, um ein fundiertes Immobiliengutachten zu erstellen.

Das Kompetenzteam von Ruof Immobilienbewertung

Unsere Immobiliengutachter sind die passenden Ansprechpartner, wenn Sie eine Immobilienbewertung in Frankfurt am Main für eine private oder gewerbliche Immobilie benötigen. Vom Standort Saarbrücken aus übernehmen die Immobiliensachverständigen die Wertermittlung im Saarland, im Rhein-Main-Gebiet und in Süddeutschland. Neben dem Expertenwissen verfügen alle Mitarbeiter in unserem Sachverständigenbüro über langjährige Erfahrung und eine ausgezeichnete Ortskenntnis. Durch permanente Weiterbildung sind unsere Immobiliengutachter immer auf dem neuesten Stand und beziehen beispielsweise geänderte EU-Richtlinien hinsichtlich der energetischen Ausstattung von Häusern ein. Unser oberstes Ziel ist es, als Immobiliengutachter in Frankfurt am Main Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten.

Menü
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses mithilfe von Browsing-Analysen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Website.
Okay
Cookies ablehnen