Deduktive Bodenwertermittlung

Zur deduktiven Bodenwertermittlung werden folgende Parameter herangezogen: Bodenordnungskosten (Vermessung, Grundbuch, Notar), Infrastrukturkosten, Erschließungsausbaukosten (Gemeindeanteil mind. zehn Prozent), Wert von etwaigen unentgeltlich verfügbaren Erschließungsflächen sowie gegebenenfalls Zu- und Abschläge. Die deduktive Bodenwertermittlung dient dazu, den Verkehrswert von warteständigem Bauland ermitteln zu können, beispielsweise bei einer Umlegung.
Weiterlesen
Menü
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses mithilfe von Browsing-Analysen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Website.
Okay
Cookies ablehnen