Geländeoberfläche

Als Geländeoberfläche werden sowohl die natürliche Geländehöhenlage um ein Bauwerk als auch die entsprechenden im Bebauungsplan oder in einzelnen Baugenehmigungen festgelegten Höhen für ein Gelände bezeichnet. Daraus ergibt sich die Bezugsebene, nach der sich die Gebäudehöhe bis zum First, die Traufhöhe und die Zuordnung des Gebäudes zu einer Kategorie geringer oder mittlerer Höhe ergibt.
Weiterlesen
Menü
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses mithilfe von Browsing-Analysen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Website.
Okay
Cookies ablehnen