Zoning-Methode

Um Einzelhandelsflächen bewerten zu können, bildet die Zoning-Methode ein Hilfskonstrukt, bei dem Ladenflächen in Zonen eingeteilt werden: Höhe und Zuschnitt sowie Ladentiefe, wobei diese in 7 m-Schritten gestaffelt wird. Innerhalb der verschiedenen Zonen staffeln sich die Mieten: Je zunehmender die Distanz zur Straßenfront, umso geringer die Mieten, da die Ladenwertigkeit aufgrund geringerer Umsätze sinkt. So…
Weiterlesen
Menü
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses mithilfe von Browsing-Analysen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Website.
Okay
Cookies ablehnen