Feuchtigkeitsschäden

Feuchtigkeitsschäden stellen Bauschäden dar, die durch Feuchtigkeitseinwirkungen während der Rohbau- oder Ausbauphase auftreten können. Als Problemzonen sind dabei unter anderem Leckagen bei Wasserzuleitungen und Wasserableitungen, nicht ausreichender Schutz bei Wärmedämmungen und entwässernde Bauteile mit zu geringem oder fehlendem Gefälle anzusehen.
Weiterlesen

Asbest

Ein lange Zeit sehr beliebter Baustoff für Außenverkleidungen, Dachdeckungen, Wärmedämmungen, Leitungsummantelungen und Putzuntermischungen war Asbest. Allerdings wurde festgestellt, dass das feinfaserige, natürliche Silikat gesundheitsgefährdend und krebserregend ist. Da Asbest durch Temperaturschwankungen, Materialverschleiss, Lufzug, Abwitterung, Ein- oder Umbau Fasern freisetzt, können diese eingeatmet werden. Die Fasern gelangen damit in die Lunge und können dort zu Lungenkrebs…
Weiterlesen